Google translate

Wer glaubt, dass Google Translate übersetzt, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

 

Viele Leute glauben, mit diesem praktischen Tool könne man auf Knopfdruck sinnvolle Übersetzungen erstellen. Google selbst dürfte wohl am meisten über diesen Irrglauben schmunzeln. Denn der Konzern hat Besseres zu tun als sich lächerlich zu machen und verwendet daher für seine eigenen Texte... echte Übersetzer aus Fleisch und Blut. Wie uncool.

 

Das Tool eignet sich aber hervorragend dazu, den Sinn eines sonst unverständlichen fremdsprachlichen Textes zu erfassen. Und somit auch zum Sprachenlernen. Man kopiert den gewünschten Text einfach in die linke Spalte, stellt die Ausgangssprache (z. B. Schwedisch) und die Zielsprache (z. B. Deutsch) ein, klickt auf "Übersetzen" und erhält dann in der rechten Spalte die "Übersetzung". Fährt man mit dem Cursor nun über den übersetzten Text, werden einzelne Wörter oder Wortgruppen farbig hervorgehoben und ihre jeweilige Entsprechung wird links im Originaltext angezeigt.

 

Dies kann eine gute Ergänzung zur sonstigen Arbeit mit dem Sprachkurs oder der Lernsoftware sein. Arbeit, die (mir) übrigens Spaß macht.

 

Google Translate

Mir folgen:


Fragen? Kritik? Anregungen? Schreibe mir einfach eine Nachricht. Ich freu mich drauf!

Schnell. Schwedisch. Lernen.


Schwedisch lernen


Aller Anfang ist easy

Selbststudium

Voraussetzungen

Testberichte

 

Hueber

Pons

Schwedisch Souverän

Sonstige

Tools

 

Wörterbücher

Presse

Radio

YouTube

Google Translate

Memrise

Audacity

Schweden

Kontakt

Blog

Sonstiges



© 2015-2017 Detlef Bogs | Alle Rechte vorbehalten.